Kostenlose Lieferung ohne Mindestbestellwert!
Kostenlose Lieferung ohne Mindestbestellwert!
Warenkorb 0
Zitronensäure Kreidezeit
Kreidezeit Naturfarben GmbH

Zitronensäure Kreidezeit

Normaler Preis 13,90 € 0,00 €
inkl. MwSt. inkl. Versandkosten

Kreidezeit Zitronensäure

Genauer Verbrauch ist am Objekt zu ermitteln.

Zitronensäure ist ein vielseitiges, insbesondere als Kalklöser einsetzbares preisgünstiges und ungiftiges Hausmittel. Reinigende Wirkung, rostlösend, desinfizierend, ergiebig.


Produkteigenschaften Zitronensäure

Entkalken von Kaffeemaschinen
1- 2 Eßlöffel Zitronensäure in 1 Liter kaltem Wasser lösen und in die Maschine füllen. Ca. 1 Tasse durchlaufen lassen, Maschine ausschalten und 15-30 Minuten stehenlassen.
Rest durchlaufenlassen und 2x mit klarem Wasser durchspülen.

Entkalken von Wasserkochern
1- 2 Eßlöffel Zitronensäure in 1 Liter Wasser lösen und in das Gerät bis zum Kalkansatz füllen. Kurz aufkochen und 30 Minuten einwirken lassen. Danach gründlich mit Wasser ausspülen.

Waschmaschine entkalken

6-8 Eßlöffel Zitronensäure in die Trommel geben und 95°-Programm (selbstverständlich ohne Wäsche) durchlaufen lassen.

Entfernung von Angebranntem aus Edelstahltöpfen und -pfannen
2 Eßlöffel Zitronensäure in 1 Tasse Wasser lösen und im Topf bzw. Pfanne einige Minuten kochen lassen. Gründlich ausspülen.

Entkalken von Duschköpfen, Perlatoren, Armaturen
2-5 Eßlöffel Zitronensäure in 1 Liter warmem Wasser lösen. Teile in diese Lösung einlegen und längere Zeit einwirken lassen, bzw. Teile damit behandeln. Gründlich spülen.

Beseitigung von Ablagerungen aus Tassen, Kannen, Zahnputzbechern, Blumenvasen
1/2-2 Eßlöffel Zitronensäure in das jeweilige Gefäß geben, mit heißem Wasser übergießen und 30 Minuten oder länger wirken lassen. Gründlich ausspülen.

Reinigung von Chrom-, Edelstahl-, Keramik-, Kunststoffoberflächen
2-5 Eßlöffel Zitronensäure in 1 Liter warmem Wasser lösen. Damit die Flächen abreiben und gründlich nachspülen.

Entfernung von Kalk-, Zement- und Gipsschleiern
3-6 Eßlöffel Zitronensäure in 1 Liter Wasser lösen und Flächen damit abwischen. Gründlich nachspülen.

Herstellung von Kinder-Softknete
Zitronensäure in Kinderknete (Salzteigknete) einge-setzt ist eine kleine Wunderzutat. In Verbindung mit Kochsalz ergibt sich eine Mischung die „hygroskopisch“ ist, d. h. lange die Feuchtigkeit hält. Das ist bei Kinderknete besonders wichtig, da sie schön lange geschmeidig bleiben soll.
Das von einfacher Salzteigknete bekannte schnelle Austrocknen und „Bröckeln“ wird so erheblich hin-ausgezögert. Testen Sie einmal den Unterschied!
Bekannt ist dieses Phänomen seit langem aus dem Metzgerhandwerk, wo Wurstwaren eine ähnliche Mischung zugesetzt wird, damit diese aufgrund ihres hohen Wassergehaltes nicht auseinanderlaufen; hier wird Wasser sozusagen schneidbar gemacht.
In Gefrierbeuteln luftdicht verpackt und kühl (z. B. Kühlschrank) gelagert ist die Knete viele Wochen haltbar.

Rezeptur für Kinder-Softknete:
500g Weizenmehl (z. B.Type 405)
150g Kochsalz,
3 Eßlöffel Zitronensäure
20-50g bunte Kreidezeit Erdpigmente (z. B. roten und gelben Ocker, gebrannte Umbra, etc.)
in einer Schüssel gut vermischen.
½ Liter Wasser zum Kochen bringen, 5-8 Eßlöffel Speiseöl unterrühren und in das Mehl/Salz/Zitronensäure-Gemenge rühren. An-schließend gründlich verkneten. Fertig! Das alles dauert etwa eine Viertelstunde, macht Spass und kostet fast nichts. Anleitung

Reinigung der Werkzeuge
Sofort nach der Arbeit mit Wasser.

Informationen / Merkblätter

Produktinformation Zitronensäure

Tipp

Materialunverträglichkeiten
Nicht geeignet für Emaille, Aluminium, Marmorflächen und alle säureempfindlichen Materialien und Oberflächen.
Farbige Textilien vor Zitronensäurespritzern schützen (Gefahr irreversibler Flecken), Spritzer sofort mit viel Wasser ausspülen.
Ältere Kaffeemaschinen, Waschmaschinen und Heißwasserbereiter sind oftmals derart stark verkalkt, daß die Heizelemente beschädigt sind. Sollte das Entkalken bei diesen Geräten zu Funktionsstörungen bzw. Funktionsverlust führen, liegt kein Reklamationsgrund vor. Es handelt sich hier um schlechte Pflege oder Altersschwäche.

 


Diesen Artikel teilen