TELEFON 0365 8004613
TELEFON 0365 8004613
Warenkorb 0
Wandlasur-Bindemittel Kreidezeit
Wandlasur-Bindemittel Kreidezeit
Wandlasur-Bindemittel Kreidezeit
Wandlasur-Bindemittel Kreidezeit
Wandlasur-Bindemittel Kreidezeit
Wandlasur-Bindemittel Kreidezeit
Wandlasur-Bindemittel Kreidezeit
Wandlasur-Bindemittel Kreidezeit
Wandlasur-Bindemittel Kreidezeit
Wandlasur-Bindemittel Kreidezeit
Wandlasur-Bindemittel Kreidezeit
Wandlasur-Bindemittel Kreidezeit
Wandlasur-Bindemittel Kreidezeit
Kreidezeit Naturfarben GmbH

Wandlasur-Bindemittel Kreidezeit

Normaler Preis 15,70 € 0,00 €
inkl. MwSt. inkl. Versandkosten

Kreidezeit Wandlasur Bindemittel

Gebindegröße 100 g
Reichweite 50 m²
Verbrauch pro m² 2 g
Genauer Verbrauch ist am Objekt zu ermitteln.

Transparentes Bindemittel auf Kaseinbasis für Wandlasuren, Wischtechniken, Schablonierungen und transparente Putzfestigung im Innenbereich.

Verarbeitung Wandlasur Bindemittel

Anrühren der Lasur

  1. Einsumpfen der Pigmente
    In einem kleinen Gefäß 10 – 100 g Pigment in etwas Wasser einsumpfen.
  2. Anrühren des Bindemittels
    Für das Anrühren ist eine geeignet große Schüssel und ein Rührgerät oder Schneebesen erforderlich. 100 g Wandlasur-Bindemittel unter schnellem Rühren in 1 Liter kaltes Wasser geben. Dabei alle Klümpchen verrühren. 30 Minuten quellen lassen und nochmals kräftig durchrühren.
  3. Verdünnen des Bindemittels
    • Je nach Untergrundbeschaffenheit und gewünschtem Lasureffekt wird das Wandlasurbindemittel mit unterschiedlichen Wassermengen weiter verdünnt.
    • Für gewollt sichtbare Pinselstriche / Werkzeugspuren und für Schablonierungen mit 2 – 4 Liter Wasser verdünnen.
    • Für verfließende Lasuren bzw. bei Verarbeitung auf gröber strukturierten Untergründen mit 5 – 6 Liter Wasser verdünnen.
    • Für mehrlagige Lasuren mit bis zu 7 – 8 Liter Wasser verdünnen, um Bindemittelanreicherungen und Glanzstellen zu vermeiden.
    • Für transparente Putzverfestigungen mit mind. 7 Liter Wasser verdünnen.

    Je nach Untergrunderfordernissen kann die Wassermenge erhöht werden.

  4. Abtönen
    In das fertige Bindemittel wird nun portionsweise / teelöffelweise Pigmentbrei aus (1) gerührt, bis die Lasur die gewünschte Intensität erreicht hat.

Verarbeitung
Besonders empfehlenswert ist es, mit einer Streichbürste ansatzarm im Kreuzschlag zu streichen.
Horizontales, vertikales, bahnenweises und schachbrettartiges Streichen ist zu vermeiden.
Konturen immer unregelmäßig auslaufen lassen.
Die angerührte Lasur muss am gleichen Tag verarbeitet werden. Schlecht oder faulig riechende Farbe unter keinen Umständen weiter verarbeiten: Gefahr langanhaltender Geruchprobleme auch nach Trocknung!

Transparentes Fixieren von Putzen

Für das transparente Fixieren von Lehm- und anderen Putzen muss das Wandlasur-Bindemittel stark verdünnt werden.

Trockenzeit
Nach ca. 4 Std. bei 20°C kann eine zweite Lasurschicht aufgetragen werden. Durchgetrocknet ist die Lasur nach etwa 24 Stunden.

Geeignete Werkzeuge
Gute Streichbürsten

Informationen / Merkblätter

Produktinformation

Profi-Tipps

 Anleitung Schablonierungen

– Für Anfänger ist es besonders empfehlenswert, das Auftragen der Lasur zunächst auf Musterflächen zu üben.

– Auf wasserreversiblen Untergründen wie Kasein Marmormehlfarbe, Vega Wandfarbe, Lehmfarben, u.ä, muss sehr zügig gearbeitet werden. Zu langes Hin- und Herwischen löst den Untergrund an. Der Lasureffekt geht dann verloren.

– Sollte das Lasurbindemittel nach Quellung und Verdünnung noch Klümpchen enthalten, kann es durch ein Küchensieb oder einen Nylonstrumpf gegeben werden.


Diesen Artikel teilen